fbpx

Kategorie Archive: Neuigkeiten

Die News aus den Unternehmen

WICHTIGE EMPFEHLUNG ZUR REINIGUNG

WICHTIGE EMPFEHLUNG DER RAL GÜTEGEMEINSCHAFT ZUR REINIGUNG IN NICHT HYGIENERELEVANTEN OBJEKTEN

In Zusammenhang der Corona-Pandemie erreichen uns zahlreiche Anfragen hinsichtlich der Erfordernisse beim Reinigen von nicht hygienerelevanten Objekten wie beispielsweise Büroimmobilien, Schulen und Industrieobjekten. Unsere Empfehlungen, die auf dem aktuellen Kenntnisstand der RAL Experten beruhen:

  1. Wir empfehlen allen Auftraggebern, eine professionelle Reinigung vor allem in diesen Zeiten nicht auszusetzen.
  2. Bei der Reinigung in nicht hygienerelevanten Objekten sollte der Schwerpunkt auf die intensive Reinigung von Oberflächen und Hautkontaktstellen gelegt werden.
  3. Wenn es erforderlich erscheint, sollten Auftraggeber und Auftragnehmer das bestehende Leistungsverzeichnis vorübergehend anpassen.
  4. Eine grundsätzliche allumfassende Desinfektion aller Oberflächen mit VAH-gelisteten, begrenzt viruziden Produkten sämtlicher Oberflächen und Hautkontaktstellen ist nach bisherigen Erkenntnissen nicht vorgeschrieben.

Die gesamten Empfehlungen können Sie auch hier runterladen!

Wichtigste Informationen Coronavirus

Eindämmung ist wichtig, Panik nicht angebracht! Um eine Überforderung unseres Gesundheitssystems und der Infrastruktur zu vermeiden, sind Maßnahmen zur Eindämmung des Virus unumgänglich. Auch wenn es mit persönlichen Einschränkungen verbunden ist, müssen wir gemeinsam alles daran setzen, dass die Ausbreitungskurve flacher als in anderen Ländern verläuft! So verzögern wir den Höhepunkt der Epidemie, halten Patientenzahlen…
Mehr lesen

RAL bestätigt Vorstand

Die Mitgliederversammlung der RAL Gütegemeinschaft Gebäudereinigung e.V. (RAL GGGR) hat mit großer Mehrheit dem Vorstand das Vertrauen ausgesprochen und das Gremium für vier weitere Jahre bestätigt. Damit können Richard Föhre als Vorstandsvorsitzender und sein Stellvertreter Klaus Schardt gemeinsam mit Christian Knoll (Schatzmeister) und Roland Kühner (Beisitzer) die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortsetzen. Fachkundige Unterstützung erhalten sie von Sven Müller-Winter (Beisitzer) und Oliver Majowski, der als Güteausschussvorsitzender die Position von Jürgen Hofmann übernimmt, der aber dessen Stellvertreter im Güteausschuss bleibt. „Wir haben in den kommenden Jahren viel vor", sagt Richard Föhre, „deshalb bin ich sehr froh darüber, dass wir unseren Weg als Team, gemeinsam mit Torsten Kohn, der seit April die Geschäfte unseres Verbandes sehr engagiert führt, konsequent weitergehen können."

 

Qualitätsoffensive 2020

Das Motto des neuen Jahres lautet „Qualitätsoffensive 2020". Unter dieser Überschrift hat die RAL GGGR ein umfassendes Paket an Maßnahmen zusammengefasst, die, so Richard Föhre, „in unterschiedlichsten Zusammenhängen ein deutliches Mehr an Qualität in unsere Branche tragen".

Konkret wird die RAL GGGR als unabhängige Institution aktiv in die Ausschreibungsberatung einsteigen. Als Basis hierzu dient die mit Branchenexperten entwickelte „Qualitätsorientierte Ausschreibung". „Damit", sagt Torsten Kohn, „richten wir uns an alle Auftraggeber und natürlich an Dienstleister, die tatsächlich an einer qualitätsorientierten Vergabe von Reinigungsdienstleistungen interessiert sind. Sie erhalten mit dieser Ausschreibung das richtige Werkzeug." Der Verband will so sicherstellen, dass der Dienstleister in der Lage ist, die Inhalte der Ausschreibung vertragsgemäß abzuarbeiten, und trotzdem Geld zu verdienen. Gleichzeitig wird es für den Auftraggeber möglich sein, die versprochene Qualität zu überwachen und, wenn nötig, zu sanktionieren.

Ein weiterer Baustein der „Qualitätsoffensive 2020" ist die neue Akademie der RAL GGGR. Hier werden im ersten Schritt verschiedene Seminare angeboten, die sich an die operativen Mitarbeiter der Dienstleister richten. So gibt es beispielsweise eine Fortbildung zur „GGGR-geprüften Reinigungskraft". „Wir müssen", sagt Richard Föhre, „gerade in der tagtäglichen Umsetzung unserer Tätigkeit für mehr Qualität sorgen. Und das kann vor allem durch eine intensive Bildungsarbeit und die damit verbundene Wertschätzung für die Mitarbeiter geschehen."

 

„Raus aus der eigenen Blase"

Das dritte große Handlungsfeld der RAL GGGR ist das Thema „Kommunikation". Richard Föhre: „Wir werden noch viel stärker über das reden, was wir alles tun. Und nicht nur in unseren eigenen Kreisen, sondern weit darüber hinaus. Wir müssen aus der eigenen Blase raus." Aus diesem Grund wird der Verband nicht nur mit einem neuen Webauftritt (www.gggr.de) neue Akzente setzen, sondern auch in den sozialen Netzwerken eine aufmerksamkeitsstarke Informationskampagne starten.

Polyurethan-Beschichtung

Der Golfclub am Donnersberg erfreut sich seit vielen Jahren einer großen Resonanz. Entsprechend hoch frequentiert sind auch Clubhaus und Gastronomie.

Der in vielen Bereichen verlegte Kautschukboden wird nicht zuletzt durch die Spikes der Golfschuhe extrem belastet. Mit einer herkömmlichen Grundreinigung und Pflege war den Laufspuren und Verschmutzungen nach all den Jahren nicht mehr Herr zu werden. Nach zahlreichen Überlegungen den Boden auszutauschen, entschieden sich die Verantwortlichen aufgrund des besseren Preis-Leistungsverhältnisses für eine Bodensanierung mit Polyurethan-Vergütung.

Die PU-Vergütung ist eine Oberflächen-Versiegelung für elastische Bodenbeläge, im Falle des Golfclub am Donnersberg ein Kautschukboden. Der Boden wird nach einer intensiven Grundreinigung durch das aufbringen einer speziellen Polyurethan-Schicht neu versiegelt. Hierbei können vor dem trocknen und aushärten noch Effekte, oder gar Ornamente in die Oberfläche eingebracht werden. Hier entschied sich der GC Donnersberg für das 'Chippen', um möglichst nah an die bisherige, gesprenkelte Optik heran zu kommen.

Die PU-Vergütung erhöht die Verschleißfestigkeit der Oberfläche, macht sie chemikalienbeständig und gegen Schmutz (wie z.B. Absatzstriche) resistent. Weiterhin verringert sie die Reinigungs- und Pflegezeiten des Bodenbelags.

Vorher

Grundreinigung

 PU Vergütung

 Nachher