fbpx

Kategorie Archive: Allgemein

Allgemeine Informationen

Interview mit “Saubere Sache heute”

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der RAL Gütegemeinschaft Gebäudereinigung stand unser Geschäftsführer Richard Föhre in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Gütegemeinschaft dem Branchenmagazin "Saubere Sache heute" Rede und Antwort.

Im Interview spricht er unter anderem über die Ziele der RAL GGGR, über das Image der Reinigungsbranche und die Notwendigkeit strenger Prüfkriterien.

Sehr lesenswert!

Hier gehts zum Interview: https://saubere-sache-heute.de

 

Pro Impfen!

IMPFKAMPAGNE DER RAL GGGR STARTET MIT ZAHLREICHEN UNTERNEHMEN

Mit der Haltung „Pro Impfen" will die RAL GGGR zum einen auf die gesellschaftliche Bedeutung der Schutzimpfung in der Corona-Pandemie hinweisen, zum anderen aber auch die Vorteile für die Reinigungsbranche in den Fokus rücken. „Ziel ist es, die Geschlossenheit in der Branche unter Beweis zu stellen und als Vorbild voranzugehen", erklärt Richard Föhre, Vorstandsvorsitzender der RAL GGGR.

Ein starkes Impf-Bekenntnis
Das klare Impf-Bekenntnis „Impfen! Für Dich und für uns alle!" zeigt, dass jeder sein Glück in der eigenen Hand hat und zudem Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen kann. Die beiden Antriebe für eine Impfung werden auf den Punkt gebracht und im Rahmen der Kampagne von unterschiedlichen Testimonials unterstrichen. Alle Mitglieder und Fördermitglieder der RAL GGGR wurden daher eingeladen, die bereitgestellten Werbemittel (Plakate, Social-Media-Postings etc.) auf ihr Unternehmen anzupassen. Auf den individualisierten Werbemitteln stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder die jeweiligen Firmenchefs mit ihrer ganz persönlichen Pro-Impf-Botschaft im Mittelpunkt der Kommunikation und dienen als Multiplikatoren.

„Wir sind froh, dass bereits einige Unternehmen unserem Aufruf gefolgt sind und bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch Partnern, Zulieferern und im persönlichen Umfeld für den gemeinsamen Impf-Erfolg Stellung beziehen", resümiert Richard Föhre die ersten Tage der Kampagne. Unter anderem Sodexo, Kind, Jeblick, Barz und die 2M Gruppe werden in ihrer Kommunikation auf das Anliegen hinweisen.

Reinigung trägt zur Virus-Bekämpfung bei
Neben dem offensichtlichen Kampf gegen die Pandemie, der in den Medien viel Aufmerksamkeit erfährt, gibt es weitere wichtige Maßnahmen, Viren im Alltag zu bekämpfen. In einem kürzlich veröffentlichten Statement weist Richard Föhre darauf hin, dass die in den ersten Lockdown-Wochen 2020 stark verkürzten Reinigungsturni vielerorts wieder erhöht und Leistungsverzeichnisse von Seiten der Auftraggeber ergänzt wurden. Dieser „Aufschwung" in Sachen Reinigung hat einen wichtigen Teil zur Virus-Bekämpfung beigetragen, droht jetzt aber wieder abzuebben. Aus diesem Grund appelliert der RAL-Vorstand Richard Föhre ein weiteres Mal an alle Auftraggeber: „Reinigungsleistungen sollten angesichts der angespannten Situation weiter Priorität haben. So lange wir nicht allen Menschen ein ausreichendes Impfangebot machen konnten, sollten wir alle Mittel und Wege nutzen, um sie zu schützen. Dazu zählt auch die Sauberkeit in Büros, Krankenhäusern, Praxen und öffentlichen Gebäuden."

Weitere erfolgreiche Gesellenprüfungen!

Im Dezember haben unsere Auszubildenden aus dem Fachbereich Sonderreinigung erfolgreich ihre Prüfung zum Gesellen des Gebäudereinigerhandwerks abgelegt. Wir gratulieren Tim Klaputek und Bryce Leonhardt zur bestandenen Prüfung und bedanken uns für ihr Engagement während ihrer Ausbildungszeit.
Tim Klaputek wird unser Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen und eine neue Position im großväterlichen Betrieb annehmen. Wir wünschen ihm viel Erfolg auf seinem weiteren Weg.
Bryce Leonhard, der seine Lehrzeit verkürzte und die Prüfung bereits 6 Monate vor dem eigentlichen Ausbildungsende erfolgreich abgelegt hat, wird künftig unsere Fachabteilung Sonderreinigung unterstützen.
Mit diesen beiden Auszubildenden können wir für das Jahr 2020 nun insgesamt vier erfolgreiche Abschlußprüfungen zum Gesellen des Gebäudereinigerhandwerks vermelden.