fbpx

LASS DAS MAL DEN PROFI MACHEN …

denn Reinigung bringt Watt!

Auch wenn einige Hersteller behaupten, dass Photovoltaikanlagen selbstreinigend seien - das Gegenteil ist der Fall! Der durchschnittliche Ertragsverlust sämtlicher in Deutschland installierter Anlagen, liegt bei mehr als 8%. Es ist keine Seltenheit, dass sich bereits im ersten Jahr nach der Installation die Energieausbeute und somit der finanzielle Ertrag um bis zu 20% verringern!

Verschmutzungen durch Witterungs- und Umwelteinflüsse stören den Wirkungsgrad von Photovoltaikanlagen ganz empfindlich. Die in Wolken und Atmosphäre schwebenden Schmutz-, Staub- oder Ölpartikel werden bei Niederschlag mitgenommen und lagern sich auf den Solarmodulen ab. Zwar entfernt der Regen einen gewissen Teil der vorhandenen Verschmutzung, er trägt aber auch kontinuierlich neue Schmutzpartikel auf. In der Folge wird das Sonnenlicht teilweise durch die Schmutzschicht abgehalten und reflektiert. Die Effizienz der gesamten Anlage und Ihr Ertrag sinken merklich.

Bei einigen Anlagen funktioniert die Selbstreinigung durch Regen so gut, oder die Verschmutzung ist so gering, dass sie lediglich ca. alle zwei bis drei Jahre gereinigt werden sollten. Bei den weitaus meisten Anlagen hingegen, bedarf es mindestens einer 1x jährlichen Reinigung.

Wir bieten Lösungen den Energie-Ertrag Ihrer Anlage dauerhaften zu maximieren!

Sprechen Sie mit uns, wir steigern Ihren Solarertrag!

 

Kommentare sind deaktiviert