Kategorie Archive: Neuigkeiten

Die News aus den Unternehmen

Greenburner 2018

Auch in diesem Jahr unterstützen wir die Greenburner im Bereich Marketing und Kommunikation!

Neben dem Design und der Betreuung von Drucksachen, der Internetseite und der Social Media Kanäle, engagieren wir uns in diesem Jahr auch als 'Sponsor of the Day' des ersten Turniers zur Eröffnung der Serie 2018.

In Anlehnung an unsere schon fast legendäre Turnier-Serie, die Fair Way Masters, werden wir zum Saisonstart der Greenburner zahlreiche Aktionen am 26. Mai 2018 beim Golfclub Pfälzerwald realisieren. Neben Sonderpreisen für den 'Longest Drive', oder 'Nearest to the Pin', erwarten die Mitspieler eine Bahn für 'Zocker', 'Champagner-Putten' und vieles mehr!

Die Verpflegung auf der Runde übernimmt, in alter Greenburner Tradition, die Barbarossa Bäckerei, die Porsche Niederlassung Saarbrücken präsentiert aktuelle Fahrzeuge und Dr. Theiss Naturwaren wird sich auch 2018 als Preissponsor engagieren.

Sie sehen, es wird einiges geboten! 

Interessierte Mitspieler können sich auf unserer Webseite zum Turnier anmelden. Hierfür haben wir ein Kontaktformular eingerichtet, das sie hier finden können: http://jeblick-gmbh.de/greenburner-anmeldung-gc-pfaelzerwald/

Die komplette Turnierausschreibung, des nicht vorgabewirksamen Turniers, finden Sie hier: http://greenburner.eu/assets/1_turnierausschreibungen2018_golfclubpfaelzerwald.pdf 

Alle weiteren Informationen zum Greenburner e.V. und den Turnieren finden Sie auf www.greenburner.eu

Wer möchte kann den Greenburnern auch auf Facebook folgen: https://www.facebook.com/GreenburnerEV/

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Mitspieler bei dieser einzigartigen Charity-Event Serie begrüßen zu dürfen!

Die Gewinnerin war zu Gast!

In kleiner Runde wurde am 04. Dezember die Gewinnerin des Malwettbewerbs 2017, Matilda Martin, geehrt! Neben einem Satz der neuen Editionstassen mit ihrem Gewinnermotiv, darf sich die 6jährige schon heute auf eine Bowling Party für bis zu 20 Freunde und Gäste freuen.

Als Dankeschön für die rege Teilnahme hat auch die Kindergartengruppe der Tagesstätte 'Kleine Strolche' ein Dankeschön erhalten. Am vergangenen Freitag wurde durch unseren Geschäftsführer Christian Knoll ein neuer Flatscreen mit integriertem DVD / Blu Ray - Player überreicht, den sich die Kids gewünscht hatten.

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich für die Teilnahme der kleinen Künstler.

Tarifinformation

Tarifabschluss in der Gebäudereinigung 2018 bis 2020 Sehr geehrte Damen und Herren, wie bereits mitgeteilt, haben sich die Tarifparteien am 10. November 2017, nach der 6. Verhandlungsrunde, auf einen neuen Tarifvertrag - mit einer 3-jährigen Laufzeit - geeinigt. Das Tarifabkommen tritt zum 1.1.2018 in Kraft. Hiernach kommt es zu folgenden Veränderungen:  ab dem 01.01.2018, bis…
Mehr lesen

Aktueller Pressebericht

Vorurteile sind Kim-Tamara Stankovic schon häufiger begegnet. Auch ihr Chef, Christian Knoll, hat solche Erfahrungen schon gemacht. Ihre Branche, das Gebäudereinigerhandwerk, gehört laut einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes zu den Top Ten mit den meisten unbesetzten Ausbildungsstellen.

„Ich gehe doch nicht putzen!“ Diesen Satz hat Knoll, der heute gemeinsam mit Richard Föhre das Unternehmen leitet, selbst gesagt. Dennoch wechselte er Mitte der 1990er Jahre beruflich aus einem komplett anderen Bereich kommend in diese Sparte. Auch Stankovic hatte einen anderen Berufswunsch, bevor sie während eines dreimonatigen Praktikums schnell gemerkt hat: „Mensch, das macht ja mega Spaß!“ Die 26-Jährige hat im Sommer 2016 ihre Gesellenprüfung als Klassenbeste mit der Note „sehr gut“ abgelegt und ist mehr als zufriedenmit ihrer Berufswahl. „Es ist nie langweilig. Man ist immer in einer anderen Stadt, an anderen Orten und hat mit anderen Menschen zu tun“, zählt sie auf, was sie daran schätzt. Auch der Kontakt zu Kollegen und die Arbeit im Teambereiten ihr Freude. Interessant seien die Einblicke hinter die Fassaden von Produktionsstätten und Arbeitsbereichen, die üblicherweise nicht für Publikumgeöffnet seien.

Dass es bei ihrer Arbeit um mehr als ums Fensterputzen oder Bodenwischen geht, macht Knoll deutlich: Natürlich übernehmen wir auch die klassische Unterhaltsreinigung, aber auch Grünflächenpflege, Desinfektion in Kliniken, Reinigung denkmalgeschützter Objekte aus Sandstein, Bodensanierung oder die Reinigung von Polstern, Fassaden, Jalousien und Fotovoltaikanlagen.“ Hierbei kommen Maschinen zum Einsatz und es müssen Fachkenntnisse beherrscht werden, die auf den Schulfächern Mathematik, Chemie und Physik beruhen. Zudem spiele auch die Digitalisierung in dieser Branche eine immer größere Rolle. „Die Technik hält immer mehr Einzug“, hält Knoll fest. Auch wenn Reinigungsroboter zum Einsatz kommen, sei der Mensch in diesem Handwerk nichtwegzudenken. Dass Mädchen in diesem Beruf leichter akzeptiert werden, weiß Kathrin Kairies von der Auftragsplanung. „Jungs müssen richtig tough sein“, berichtet sie von Häme den männlichen Auszubildenden gegenüber. Auch Stankovic musste sich beweisen, als sie erstmals als Fachvorarbeiterin eingesetzt war. „Der Kunde stand ihr kritisch gegenüber, weil sie jung und weiblich war“, berichtet ihr Chef.

Die Gesellin ist ambitioniert: „Es gibt noch so viel, was ich zu lernen habe“, sagt sie und hat dabei schon ein Ziel im Blick: „Ich will eine Zusatzausbildung zur Fassadenkletterin machen.“ Weitere Aufstiegschancen vom Meister über den Techniker bis hin zum Diplom-Ingenieur in Reinigungs- oder Hygienetechnik warten auf sie.

Quelle: Die Rheinpfalz - Sonderbeilage ‚Ausbildung & Beruf‘